Ein Hauch von ZenFilmkunst aus Fernost - diese Woche im KommKino!

Am 20. und 22. September weht durch unseren Saal Ein Hauch von Zen (jeweils 21:15 Uhr). Der Film gilt als Meisterwerk des Regisseurs King Hu und diente als Inspiration für viele moderne Werke des asiatischen Kinos. Ein Hauch von Zen nimmt sich viel Zeit, die Charaktere näher zu beleuchten und schafft so ein intensives Abenteuer, welches auf poetische Art dem Zuschauer einen Eastern mit ungewöhnlich viel Tiefe bietet. Und weil's so schön ist, legen wir am 23. September gleich noch einen Fernost-Klassiker hinterher: Die Herberge zum Drachentor bezaubert ab 21:15 Uhr mit wunderschönen Kameraeinstellungen und fulminanten Actionsequenzen.

Für den 21. September kündigen wir heute bereits einen veritablen Filmriss an. Keine Angst, es ist nicht schon wieder KommKino-Wandertag! Vielmehr handelt es sich bei Filmriss! um eine selbstironische Satire von Punks über Punks, die sich über die Strukturen und Regeln lustig machen, welche sich im Punk – genau wie in jeder anderen Bewegung auch – mit der Zeit verselbstständigen. Diese Entwicklung wird gnadenlos übertrieben dargestellt, und zeigt so die Absurdität eines Regelwerks, welche eine Bewegung regelt, die sich gegen alle Regeln wendet. Klingt kompliziert, macht aber Bock! Start ist um 21:15 Uhr.

Und am 18. September würdigen wir ab 21:15 Uhr schließlich noch einmal den Schauspieler Tomas Milian: Von Angesicht zu Angesicht ist eine faszinierende und spannende Studie über die Faszination von Gewalt und Macht.

Wir freuen uns,
euer KommKino

Newsletter


 
* indicates required