Horror Noire

Liebe Freundinnen und Freunde,

am Dienstag, den 27. Juli, kehrt das KommKino zurück in die Katharinenruine. Unter freiem Himmel zeigen wir bei hoffentlich herrlichem Wetter das belgische Feelbad-Movie „Ex Drummer“.

„Ex Drummer“ ist einer jener Filme, nach deren Sichtung man sich nichts sehnlicher als eine Dusche wünscht. Ach was, ein ganzes Vollbad darf es sein, inklusive Wohlfühl-Schaumbad, harmlos lächelnder Quietscheente und Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ im Hintergrund (bevorzugt: „Der Frühling“). Mit seinem Leinwanddebüt taucht Regisseur Koen Mortier in die Elendsquartiere des belgischen Ostendes ab und heftet sich an die Fersen der drei „Musiker“ Koen de Geyter (Norman Baert), Jan Verbeek (Gunter Lamoot) und Ivan Van Dorpe (Sam Louwyck). Alle drei weisen körperliche Handicaps auf (Lispeln, steifer Arm, Beinahe-Taubheit), die im Vergleich zu ihren gravierenden sozialen Defiziten allerdings kaum ins Gewicht fallen. Einzig der gerade angeheuerte Schlagzeuger Dries (Dries Van Hegen) der gemeinsamen Punk-Combo „The Feminists“, nebenbei Erfolgsautor, scheint angekommen in einem bürgerlichen Leben. Er ist es schließlich, der seine Bandkollegen raffiniert manipuliert und sein Engagement hinter dem Drumkit zur soziologischen Feldforschung für sein Buchprojekt ausnutzt – mit verheerenden Folgen …

„Ex Drummer“ ist einer der verstörendsten Filme der letzten Jahre. Mit seiner drastischen Darstellung sozialen Elends bricht der Belgier Koen Mortier reihenweise Tabus und ermutigt gleichzeitig zu einer spannenden Reflexion: Wie viel Armutsvoyeurismus steckt eigentlich in dir?

Der Eintritt beträgt zehn Euronen.

Wir freuen uns auf Euch!

Euer KommKino

  

Demnächst im Komm

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Newsletter


 
* indicates required