Das Zeichen

Filme
Datum: Mittwoch, 13. November 2019 21:15

Eintritt:
6 Euro

Das Zeichen
Niederlande 1992, 103 Min., deutsche Fassung, 35mm, R.: Rudolf van den Berg, D.: Monique van de Ven, Esmée de la Bretonière, Keneth Herdigein

„Die 13-jährige Emalee Lucas wird von wiederkehrenden, bedrohlichen Alpträumen gepeinigt, in denen ihr regelmäßig sieben kahlköpfige und wenig vertrauenerweckende Männer zu Leibe rücken. Diese entpuppen sich nicht etwa als deutschnational gestimmte Fußballchaoten, sondern als finstere Dämonenbrut, die ein alter Indianerfluch in die Neuzeit gebeamt hat. Die Männer sind von unangenehmer Gefährlichkeit und pflegten schon als Kinder den Brauch, mit unvorsichtigen Mitbürgern ihre Zimmerwände zu bemalen. Als sie geschlossen ausrücken, um dem kleinen Mädchen einen Besuch abzustatten, wartet viel Arbeit auf den behandelnden Professor und die geschockte Mutter des Teenagers.“ (moviepilot.de)

„Neben dem Handlungsort in den Niederlanden sorgt dieser Film auch mit seinem originellen Plot für reichlich originelle Abwechslung von der üblichen Horrorware. Zudem ist er fein fotografiert, und bietet neben einigem Gekröse auch zahlreiche bizarre Details und tolle Locations. Das kann sich durchaus sehen lassen!“ (hypnosemaschinen.blogger.de)

„In perfekt durchkomponierten Breitwandbildern (…) kann sich der Zuschauer auf eine Story einstimmen lassen, die dankenswerterweise eine Brücke zwischen dem US-Mainstreamkino und dem europäischen Autorenfilm schlägt.“ (Frank Trebbin, Die Angst sitzt neben dir)

 

 

 

Alle Daten


  • Mittwoch, 13. November 2019 21:15