Stop making sense

Filme
stop_making_sense
Datum: Donnerstag, 1. Oktober 2020 21:15

Eintritt:
6 Euro

POPcore! - Musikfilme im KommKino:

Stop Making Sense

USA 1984, 88 Min., Originalversion, digital, Regie: Jonathan Demme, Darsteller: David Byrne, Tina Weymouth, Jerry Harrison, Chris Frantz

Keine Zuschauerreaktionen. Keine Backstage-Interviews. Und vor allem: keine Stadionatmosphäre. Als „Stop Making Sense“ 1984 in die Kinos kam, brach er eindrucksvoll mit den Gepflogenheiten des damaligen (Rock-)Konzertfilms. Regisseur Jonathan Demmes („Das Schweigen der Lämmer“, „Philadelphia“) minimalistische Inszenierung konzentriert sich auf die unwiderstehliche Performance seiner Protagonisten. Der schlaksige David Byrne torkelt über die Bühne, singt vom „Psycho Killer“ und davon, das Haus niederzubrennen. Begleitet von Tina Weymouth, Bassistin in militärgrünem Hosenanzug. Schlagzeug, Gitarre, ein Tabla-Spieler und zwei Background-Sängerinnen. Die Talking Heads waren das Coolste, was New Wave zu bieten hatte. Und „Stop Making Sense“ ist ein würdiges Denkmal, ein cineastischer Höhepunkt der Musikgeschichte, sorgfältig arrangiert und brillant gefilmt. Zeitlos.

POPcore! - Musikfilme im KommKino

„Stop Making Sense“ gibt den Startschuss für eine Reihe im KommKino: Ab sofort zeigen wir einmal im Monat unter dem Label „POPcore!“ einen Musikfilm in unserem Saal. Dabei flimmern sowohl klassische Konzertfilme als auch Dokus und Spielfilme über die Leinwand. Und auch hinsichtlich der Musikgenres setzen wir uns keine Grenzen. Metaller kommen ebenso auf ihre Kosten wie Freunde elektronischer Musik, Punks treffen aus Hip-Hopper, Mods auf Rocker.

 

 

 

Alle Daten


  • Donnerstag, 1. Oktober 2020 21:15