Der letzte Tango in Paris

Filme
Datum: Donnerstag, 28. November 2019 21:15

Eintritt:
6 Euro

Der letzte Tango in Paris

OT: Ultimo tango a Parigi, Italien/Frankreich 1972, 129 Min., deutsche Fassung, 35mm, Regie: Bernardo Bertolucci, Darsteller: Marlon Brando, Maria Schneider, Jean-Pierre Léaud, Catherine Allégret

Unverhofft kommt oft: Beim Besichtigen einer leeren Wohnung in Paris knistert es zwischen dem 45-jährigen Amerikaner Paul und der 20-jährigen Französin Jeanne. Sie überspringen die gesellschaftlich verordnete Vorstellungsrunde und gehen direkt zu hemmungslosem Pimperanto über. Auch die gängigen Verabschiedungsfloskeln („Oha, schon so spät! Ich muss zum Bus ...“) fallen aus – wortlos gehen die beiden Lustmolche ihrer Wege. Doch schon am nächsten Tag ist die Sehnsucht nach einem erneuten Stelldichein groß. Die Regeln bestimmt dabei Paul, der gezeichnet ist vom Selbstmord seiner Frau: keine Namen, keine Gefühle – nur Sex ...

Skandal! „Der letzte Tango in Paris“ ist einer jener Filme, die fast ein halbes Jahrhundert später noch nachhallen. Bereits bei seinem Erscheinen 1972 verweigerte die italienische Filmzensur Bernardo Bertoluccis erotischem Werk die Freigabe. Zeitgleich reichten Zuschauer Klage gegen den Streifen ein. Italienische Gerichte unterstellten ihm daraufhin tatsächlich eine „rüde, widerwärtige, naturalistische und sogar unnatürliche Darstellung“. Auch heute noch ist „Der letzte Tango in Paris“ umstritten – insbesondere die zentrale Vergewaltigungsszene.

 

 

 

Alle Daten


  • Donnerstag, 28. November 2019 21:15