Dead Ringers – Die Unzertrennlichen

Filme
dead_ringers
Datum: Dienstag, 28. Januar 2020 21:15

Eintritt:
6 Euro

Dead Ringers – Die Unzertrennlichen

Kanada/USA 1988, 115 Min., Originalversion, 35mm, R.: David Cronenberg, D.: Jeremy Irons, Geneviève Bujold, Heidi von Palleske

Die eineiigen Zwillinge Beverly und Elliot sind auf vielen Ebenen „unzertrennlich“: Sie arbeiten beide als Gynäkologen, teilen sich eine Wohnung und ab und zu sogar dieselbe Frau. Doch dieses Gleichgewicht ist äußerst fragil. Die divenhafte Claire, mit der Beverly ein Verhältnis beginnt, fördert alles Ungesagte und Verdrängte zutage und ruiniert damit nicht nur den „Zwillingsmythos“.

Die fiktionalen, im Drogenrausch ersonnenen gynäkologischen Instrumente und die roten statt weißen Ärztekittel im OP-Saal gehören zu den bekanntesten Bildern des Films. An allzu Vordergründigem ist Regisseur Cronenberg aber nicht interessiert. Vielmehr gelingt es ihm in diesem Kammerspiel, einen leisen, langsam heranschleichenden Horror zu inszenieren. Bemerkenswert ist natürlich auch die schauspielerische Leistung von Jeremy Irons, der die beiden Zwillingsbrüder spielt. 1975 soll sich ein solcher Fall von „Gynos become psychos“ tatsächlich in New York City zugetragen haben.

 

 

 

Alle Daten


  • Dienstag, 28. Januar 2020 21:15