Queercore - Liberation Is My Lover

Filme
Datum: Mittwoch, 13. Dezember 2017 21:15

Eintritt:
6 Euro

Queercore – Liberation Is My Lover

Queercore: How to Punk a Revolution, USA 2017, 72 Min., OmdU, digital, R.: Yony Leyser, D.: John Waters, Silas Howard, Beth Ditto

Punk ist entweder infernalischer Lärm oder der Typ, der vorm Bahnhof ´nen Euro schnorrt. Soweit die landläufige Definition. Tatsächlich ist Punk beides – und noch viel mehr. Etwa eine sich selbst im besten Falle stetig neu erfindende Bewegung und Kunstform, die Normen und Traditionen infrage stellt und attackiert. Entsprechend tummeln sich unter dem markanten Sammelbegriff allerlei Geisteshaltungen und Subgenres. Eines davon ist Queercore, welcher der amerikanische Filmemacher Yony Leyser mit seiner gleichnamigen Doku ein Denkmal setzt. Im Queercore finden jene Transgenders, Schwule und Lesben eine kulturelle Heimat, denen Disco schon in den 70ern ein Gräuel war. Erste musikalische Vertreter waren etwa die New York Dolls samt sagenumwobenem Johnny Thunders, die in High Heels und Strumpfhosen ihren treibenden Sound durch die Boxen jagten. Ihnen widmet sich „Queercore“ ebenso wie der Transgender-Aktivistin Jayne County und aktuellen Künstlerinnen wie Peaches.

In Interviews mit Szenegrößen (zum Beispiel Filmemacher John Waters und Kim Gordon von Sonic Youth) diskutiert Yony Leysers hart geschnittener Dokustreifen Themen wie Homophobie, Gender, AIDS, Sex und natürlich Kunst. Illustriert wird das Ganze mit zahlreichen Konzertschnipseln und Fanzine-Einblendungen.

 

 

 

Alle Daten


  • Mittwoch, 13. Dezember 2017 21:15
  • Montag, 11. Dezember 2017 21:15
  • Donnerstag, 7. Dezember 2017 21:15