Die Kampfmaschine

Filmfestivals
Datum: Samstag, 9. September 2017 16:30

Einzelticket:
6,-
Dauerticket:
50,-

Die Kampfmaschine

(The Longest Yard) USA 1974, 121 Min., 35mm, dF, R: Robert Aldrich, Mit: Burt Reynolds, Eddie Albert, Ed Lauter

„Ein ehemaliger Football-Star landet wegen eines kleineren Vergehens im Gefängnis, setzt sich gegen alle Widerstände durch und baut ein Insassen-Team auf. Dieses soll dem halb-professionellen Team der Aufseher als Kontrahent für Übungszwecke dienen. Doch beim vermeintlich harmlosen Testspiel entladen sich auf beiden Seiten die aufgestauten Aggressionen und die kampfeswilligen Insassen wollen es den verhassten Wärtern heimzahlen...

Auf den ersten Blick mag es zynisch erscheinen, dass Aldrich die Muster eines Kriegsfilms auf einen Sportfilm überträgt, aber dann ist die Querverbindung überaus konsequent. Sowohl in der Armee wie auch im Mannschaftssport ordnet sich das Individuum einem größeren Zweck unter, stellt es seine Talente in den Dienst eines größeren Ganzen, geht es nicht bloß um „Fähigkeiten“, sondern auch um Moral, wird ein Konflikt in einer dem Alltag enthobenen Situation gelöst. [...] In THE LONGEST YARD tritt Aldrichs Humanismus deutlich hinter seinem oft zynisch erscheinenden Realismus durch, zeigen sich seine überbordende Sympathie für die Machtlosen, die Gescheiterten, die Entmündigten, die Benachteiligten, aber natürlich auch seine formale Meisterschaft. Am deutlichsten natürlich im Showdown des Films, jenem mehr als ein Drittel der Gesamtspielzeit einnehmenden Footballspiel, das Hollywood heute noch Blaupause dient, aber dessen Klasse nie wieder erreicht wurde. Besonders herausstechend sind das kongeniale Casting und die brillante Schauspielerführung. Jede Rolle ist perfekt besetzt.“ (Oliver Nöding, Remember it for Later)

Zu sehen als Technicolor-Farbdruckkopie.

 

 

Alle Daten


  • Samstag, 9. September 2017 16:30