Creepshow – Die unheimlich verrückte Geisterstunde

creepshow
Dienstag, 13. Dezember 2022 21:15
                                           Eintritt: 6 Euro                           

USA 1982, 119 Min., dF, digital, R.: George A. Romero, D.: Hal Holbrook, Ed Harris, Leslie Nielsen, Ted Danson, Stephen King

Kein Wunder, dass der Comic, den ein kleiner Junge liest, durch die Hände seines strengen Vaters im Müll landet, denn so ein Schund kann für einen Jungen ja nicht gut sein! Das sieht man doch schon an den Storys! Ob jetzt der Vater, der an seinem Geburtstag aus dem Grab zurückkehrt; der Farmer, für den das Wort Unkraut nach einem Meteoriteneinschlag eine neue Bedeutung bekommt; der Professor, der sich an seiner Frau und ihrem Geliebten rächen möchte und doch schnell selbst in den Genuss seiner Falle kommen wird; der Ehemann, der für eine Kiste eine besondere Verwendung findet, oder der Reinlichkeitsfanatiker, der Besuch der besonderen Art bekommen wird – und dies auch noch zahlreich ...

„Creepshow“ ist eine Horroranthologie mit fünf Geschichten aus der Feder von Stephen King. Ganz angelehnt an die legendären E.C.-Comics aus den 50er-Jahren, die zutiefst schwarzhumorig, für ihre Zeit recht brutal, aber dennoch durchaus moralisch waren, präsentiert uns King ein wildes Potpourri. Es spielt gekonnt mit Horror, Grusel, Ekel und schwarzem Humor. Mit George A. Romero hatte man zudem einen Mann auf dem Regiestuhl sitzen, der auch ein großer Fan der Comicvorlage war und die Storys sowie die „Rahmenhandlung“ sehr versiert, fantasievoll und abwechslungsreich inszeniert – einschließlich kleiner Zeichentricksequenzen, die schon in Richtung Pop Art gehen. Dazu die erste Filmrolle für Stephen King, der in der zweiten Episode einen etwas dümmlichen Farmer spielt und dies auch mit viel Augenzwinkern meistert. Fazit: launig, unterhaltsam und eine sehr schöne Verbeugung vor einer der wichtigsten Comicserien des Horrorgenres.

Special: Stephen Kings 75. Geburtstag

Den Rang als erfolgreichster Horror-Schriftsteller aller Zeiten wird Stephen King mit bereits 2017 über 400 Millionen verkauften Büchern so schnell niemand streitig machen. Etliche seiner Romane wurden verfilmt. In qualitativer Hinsicht reicht das Spektrum der Verfilmungen von dürftig bis meisterhaft.

Am 21. September wurde der Meister 75 Jahre alt. Für das KommKino Anlass, eine Auswahl der interessantesten Stephen-King-Filme zu zeigen.

 

 
 

Alle Daten

  • Dienstag, 13. Dezember 2022 21:15